Zurück  
Vertrags Installations Unternehmen

Die Aktion

„Gas-Ganz-Sicher”

..ist der Gas-Sicherheitscheck für Ihre.. Erdgasanlage

Gas Ganz Sicher - die Sicherheitsprüfung des SHK Handwerks
   
     
 
      Warum eine Prüfung der Gasleitungen?
Was und wie wird geprüft
? 
Welcher Nutzen entsteht Ihnen?
Wer darf die Gasleitungen überprüfen
?
   
     
 
      Warum sollten Sie Ihre Gasleitung prüfen lassen?
.
§ 
Bürgerliches Gesetzbuch
§ 
Technische Regeln für Gas-Installation
§ 
Allgemeine Bedingungen des Gasliefervertrages
§ 
Empfehlung der Berliner Gas-Versorgungsunternehmen
.
Sie als Gebäudeeigentümer, Vermieter oder Mieter (sofern es sich um Ihre eigene Anlage handelt)
sind bereits mit Abschluss eines Gaslieferungsvertrags für eine sachkundige und regelmäßige
Überprüfung und Instandhaltung der Gasanlage verantwortlich. Dies ergibt sich sowohl aus den
Anschluss- und Nutzungsbedingungen für Gas sowie den allgemeinen Verkehrssicherungspflichten
gemäß BGB.
Die Technischen Regeln für Gas-Installationen (TRGI 86/96) verlangen einmal pro Jahr eine
Sicht-  und spätestens alle 10-12 Jahre eine umfassende technische Prüfung aller Hausgasleitungen. Gasleitungen in öffentlichen Gebäuden müssen gemäß den Anforderungen der „AMEV“ mindestens alle 10 Jahre auf Dichtheit überprüft werden. Kürzere Prüfintervalle, beispielsweise alle 5 Jahre, empfehlen sich, wenn Gebäudealter oder –zustand die Risiken erhöhen.

.
   
      Auf    
     
 
      Was und wie wird geprüft?
.
ü  Gasleitungen im Gebäude
ü  erdverlegte Gasleitungen
ü  unter Putz gelegte Gasleitungen
ü  offen verlegte Gasleitungen  
ü  Manipulationsabwehr
.
Als SHK-Innungsfachbetrieb bieten wir Ihnen im Rahmen der Aktion „Gas-Ganz-Sicher” eine Sicherheitsüberprüfung nach genormten technischen Standards (DVGW-Arbeitsblatt G 624) an. Durch modernste Meßsysteme prüfen wir die Dichtheit Ihrer Gasanlage, spüren Lecks und Mängel auch an den verstecktesten Ecken und Leitungsverläufen auf und liefern Ihnen zuverlässige Daten über den Zustand Ihrer Gasleitung. Ein Prüfprotokoll beschreibt Ihnen detailliert Art, Umfang und Zeitpunkt der durchgeführten Überprüfung. Anlagen ohne Beanstandung wird eine Prüfplakette erteilt, die sie als geprüft und sicher ausweist. Diese Tätigkeit erfordert von Ihnen keine Vorleistungen wie Möbel abdecken oder Ähnliches, da bei der Messung keinerlei Dreck und Staub entstehen. Bei größeren Gebäuden mit mehreren Wohneinheiten schlagen wir Ihnen auch geeignete Maßnahmen zur Manipulationsabwehr durch Fremdeinwirkung vor.
.
   
      Auf    
     
 
      Welcher Nutzen entsteht Ihnen?
.
ü  höhere Sicherheit für Eigentümer, Betreiber und Nutzer
ü  eine weitreichende rechtliche Absicherung
ü  Abwehr von Schadensersatzansprüchen von 
ü  Dritten bei Schadensfällen
ü  Vermeidung unnötig hoher Sanierungskosten
 
ü  rechtzeitiges Erkennen von Schäden
.
Das Prüfprotokoll beschreibt detailliert Art, Umfang und Zeitpunkt der durchgeführten Überprüfung. Die aktuellen Messwerte sowie eine abschließende Beurteilung geben Auskunft über den Gesamtzustand der Anlage. Mögliche Mängel werden dokumentiert. Anlagen ohne Beanstandung erhalten das Prüfsiegel, das sie als geprüft und sicher kennzeichnet. Diese Dokumentation ist unerlässlich, um im Schadensfall nachzuweisen, dass Sie Ihren Betreiberpflichten nachgekommen sind.
.
   
      Auf    
     
 
      Wer darf die Gasleitungen überprüfen?
.
ü  nur der autorisierte SHK-Innungsfachbetrieb
.
Die Firma Ing.(grad.)Bernd Kämpfer GmbH ist solch ein autorisierter SHK-Innungsfachbetrieb.
Wir beraten Sie gern und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.
.
Der Ausweis des Mitarbeiters eines zugelassenen autorisierten SHK-Innungsfachbetriebes
.
   
      Ausweis eines autorisierten SHK Innungsfachbetriebes
.
   
      Auf    
           
      Homepage: http://KaempferGmbH.de